Kostenträger

Voraussetzung für die häusliche Krankenpflege ist eine Verordnung und die Genehmigung durch die Krankenkasse. Die Verordnung erhalten Sie durch:

  • den behandelnden Klinikarzt
  • niedergelassenen Hausarzt bzw. Facharzt

Behandlungspflegerische Leistungen gemäß dem Sozialgesetzbuch SGB V § 37 sind medizinisch notwendige Maßnahmen, wie die Überwachung der Beatmung oder das Absaugen bei Patienten mit Tracheostoma.

Leistungen der Grundpflege sowie Beratungseinsätze werden durch die Pflegekasse übernommen. Wir unterstützen Sie im notwendigen Antragsverfahren und helfen Ihnen bei der Kostenklärung mit den Krankenkassen bzw. Pflegekassen.

Wir sind Vertragspartner aller Pflege -und Krankenkassen, so dass wir direkt mit allen Kostenträgern abrechnen können.
Es sind folgende Kostenträger möglich:

  • Pflegekasse
  • Krankenkasse
  • Sozialhilfe
  • Beihilfe
  • Selbstzahler

Es können auch mehrere Kostenträger gleichzeitig in Anspruch genommen werden.

Sie haben Fragen zu unserem Angebot der Intensiv- und Beatmungspflege? Kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne!